12 Tipps für eine benutzerfreundliche Website

12 Tipps für Ihre benutzerfreundliche Website

Laut einer Studie von Akamei würden bereits 40 Prozent der Nutzer eine Website verlassen, wenn sie länger als drei Sekunden warten müssen. Eine gute Usability sorgt dafür, dass Ihre Webseite benutzerfreundlich gestaltet ist und oft besucht wird. Es gibt zahlreiche Faktoren, die eine benutzerfreundliche Website beeinflussen. Wenn Ihr Online-Auftritt kompliziert gestaltet ist und Schwierigkeiten bei der Navigation bereitet, verlassen die Nutzer Ihre Internetseite frustriert. Die Folge ist eine hohe Absprungrate und negative Konsequenzen für Ihre Unternehmensmarke. Für eine benutzerfreundliche Website müssen verschiedene Faktoren wie Aufbau und Struktur der Internetseite, Aktualität relevanter Inhalte, Navigation, Design etc. in Einklang gebracht werden. Wir haben zusammengefasst, was eine benutzerfreundliche Website ausmacht und auf welche Punkte Sie bei der Gestaltung achten sollten.

Tipp 1: Aufbau Ihrer Website

Eine klare Struktur begleitet Ihre Besucher durch die Website und zeigt diesen, worum es dabei geht und wo sie etwas finden können. Eine logische Struktur und Hierarchie der Unter- und Produktseiten hilft den Besuchern, tiefer in die Seite einzusteigen. Achten Sie besonders darauf, dass wichtige Keywords und Verlinkungen jederzeit abrufbar sind und keine Fehlermeldung aufweisen. Eine gleichbleibende Struktur hilft den Nutzern, Informationen leicht zu finden.

Tipp 2: Zugänglichkeit/Barrierefreiheit

Um Ihren Besuchern ein gutes Nutzererlebnis zu ermöglichen, sollte Ihre Webseite auf verschiedenen Geräten funktionieren. Bei einer Homepage mit responsivem Design geschieht dies automatisch, da die Inhalte und das Format der Website an das benutzerspezifische Gerät angepasst werden. Ein weiterer Faktor, der für eine gute Usability Ihrer Website sorgt, ist Barrierefreiheit oder Accessibility genannt. In diesem Fall sollte sich jede Person auf Ihrer Internetseite zurechtfinden können, unabhängig davon, wie oft sie im Internet unterwegs ist. Eine Person mit Sehbehinderung sollte in der Lage sein, den Inhalt Ihrer Homepage zu vergrößern.

Tipp 3: Aktualität Ihrer Inhalte

Achten Sie besonders darauf, dass Ihre Inhalte immer auf dem aktuellen Stand sind. Halten Sie Ihre Inhalte möglichst präzise, mit allen nötigen Informationen, die für Ihre Besucher interessant sein könnten. Veraltete Inhalte hinterlassen einen negativen Eindruck und wirken sehr unprofessionell. Fassen Sie Ihre Inhalte mit wichtigsten Informationen zusammen.

Tipp 4: Einfache Navigation

Eine einfache Navigation sorgt dafür, dass Ihre Besucher sehr schnell die Informationen finden, die sie suchen. Idealerweise sollte Ihre Hauptnavigation einfach und ganz oben platziert sein. Achten Sie darauf, dass Ihr Navigationsmenü immer an der gleichen Stelle auf jeder Seite zu finden ist, damit die Besucher Struktur erkennen und nicht lange suchen müssen. In diesem Fall weckt Ihre Internetseite Sicherheit und Vertrauen zu Ihnen als Verantwortlicher der Website.

Tipp 5: Das Design

Achten Sie beim Design darauf, dass dieses stets einheitlich und übersichtlich auf jeder Seite ist. Es ist besonders wichtig, dass zum Beispiel der Button zur Startseite leicht zu finden ist, damit der Besucher zurück zum Anfang gelangen kann. Außerdem sollten Sie auf eine harmonische Farbkombination achten. Auffällige Farben könnten zur Verwirrung führen. Dementsprechend sollten Sie Farben nutzen, die für Ihr Unternehmen typisch sind. Benutzen Sie auch Symbole oder bekannte Icons, wie ein Telefon als Symbol für die Telefonnummer oder den Briefumschlag als Symbol für die E-Mail-Adresse. Eine gerechte Verteilung von Inhalt und Bildern spielt ebenfalls eine wichtige Rolle, daher sollten Sie sich gut überlegen, wie Sie Ihre Abschnitte visuell und textuell auf der Webseite präsentieren. Ihr Logo sollte gut sichtbar – oben links oder in der Mitte der Seite –dargestellt sein, sodass die Besucher beim Anklicken direkt zur Startseite geführt werden.

Tipp 6: Inhalt und Schrift

Ein weiteres wichtiges Kriterium für benutzerfreundliche Webseiten ist ein gelungener Inhalt. Gestalten Sie Ihre Inhalte einfach und verständlich, sodass sie jeder verstehen kann. Umgehen Sie die Verwendung von unnötigen Fachbegriffen. Nutzen Sie Überschriften und Zwischenüberschriften, um wichtige Teile in verschiedene Bereiche einzuordnen. Markieren Sie wichtige Begriffe und achten Sie auf die Wahl der Schriftart, Schriftgröße und Schriftfarbe.

Tipp 7: Visuelle Elemente

Neben den textuellen Abschnitten sollten Sie auch visuelle Elemente wie Bilder, Grafiken oder Videos einfügen, um die Komplexität bestimmter Themengebiete zu reduzieren. Ein professionelles Unternehmensvideo weckt Aufmerksamkeit und Interesse bei den Besuchern.

Tipp 8: Ladezeit Ihrer Webseite

Wenn Ihre Internetseite zu lange lädt, wird sie möglicherweise kein nächstes Mal aufgerufen. Daher sollten Sie auf eine optimale Ladezeit Rücksicht nehmen und sie möglichst gering halten. In der heutigen Zeit möchten die meisten Besucher sehr schnell an die Informationen kommen. Bevor Sie Ihre Kunden verlieren, sorgen Sie dafür, dass Ihre Website möglichst nicht länger als drei Sekunden lädt.

Tipp 9: Suchfunktion

Es ist besonders empfehlenswert, dass Ihre Internetseite ein Suchfeld anbietet, damit die Besucher nach Informationen recherchieren können, die für sie besonders relevant sind. Diese Suchfunktion sollte leicht auffindbar und oben rechts platziert sein.

Tipp 10: Kompatibilität mit anderen Browsern

Achten Sie ebenfalls darauf, dass Ihre Webseite mit verschiedenen Browsern und Geräten kompatibel ist. Die Internetseite sollte möglichst auf allen Browsern einwandfrei zu bedienen sein und Wiedererkennungswert aufweisen. Eine mobiloptimierte Version Ihrer Website sollten Sie ebenfalls berücksichtigen.

Tipp 11: Bieten Sie Hilfestellungen an

Bieten Sie Ihren Besuchern Hilfestellungen auf der Website, indem Sie ein Forum mit Fragen und Kommentaren anbieten. Es wirkt viel seriöser, wenn die Besucher Sie kontaktieren können und mit Ihnen Ihre Fragen austauschen können.

Tipp 12: Ihre Besucher sollen im Mittelpunkt stehen

Achten Sie bei der Gestaltung auf die Bedürfnisse Ihrer Besucher, indem Sie regelmäßig Usability-Tests durchführen, um die Schwachstellen Ihrer Internetseite zu erkennen und aufzuheben. Dadurch steigern Sie das Benutzererlebnis und Ihre Umsätze.

Wenn Sie Fragen zum Thema Benutzerfreundlichkeit haben oder sich eine Website erstellen lassen möchten, sind wir als Experten im Bereich Webdesign die richtigen Ansprechpartner für Sie. Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Jetzt beraten lassen!

Sie möchten mit Ihrer neuen Homepage durchstarten?
Kontaktieren Sie uns unter 0511 / 80 90 96 855

Jetzt beraten lassen!