Warum muss ich meine Website mobil optimieren?

Warum Website mobil optimieren?

Ist Ihre Website bereits mobil optimiert? Falls ja, haben Sie alles richtig gemacht. Die Website mobil zu optimieren, ist längst eine Pflichtaufgabe für alle Unternehmen geworden. Laut einer Statistik von Google haben die mobilen Suchanfragen bei Google weltweit diejenigen von Desktop-Suchanfragen im Jahr 2015 überholt. Unter der mobilen Optimierung sind alle Maßnahmen zu verstehen, die darauf abzielen, eine optimale Anzeige und Nutzung von Webinhalten auf mobilen Endgeräten zu gewährleisten.

Google machte am 21. April 2015 in einem Update klar, dass die Mobilfreundlichkeit ein bedeutsamer Ranking-Faktor bei der Suche über die mobilen Endgeräte ist. Nicht mobil angepasste Seiten müssen damit rechnen, in den Suchergebnisseiten wesentlich schlechter platziert zu werden. Durch das sogenannte Google Mobile-Friendly Update, das auch als „Mobilegeddon“ bezeichnet wird, machte sich ein Weckruf mit Folgen bemerkbar. Bereits nach einem halben Jahr fanden sich plötzlich 90 % der mobil optimierten Websites unter den Top 100 im Google Index für Sichtbarkeit. Zuvor waren es nur 76 %.

Studie "mobile-friendly"

Quelle: Mobile Ranking-Faktoren-Studie 2015 von Seachmetrics

Trend der Nutzung mobiler Endgeräte

Doch auch unabhängig vom großen Google-Update ist die mobile Optimierung essenziell. Gehen Sie davon aus, dass die Zugriffszahlen über Smartphones und Tablets weiter steigern werden. Die folgende Abbildung verdeutlicht die zunehmende Smartphone-Nutzung in Deutschland.

Smartphonenutzung in Deutschland

Quelle: bitkom.org

Steigende Relevanz der mobil optimierten Website

Außerdem gab Google auf der Pubcon im Oktober 2016 bekannt, dass der Mobile Index den Desktop Index als Hauptindex ablösen wird. Das hat zur Folge, dass Google in der Zukunft nicht mehr nachschauen wird, ob es zu der Desktop-Version einer Seite auch eine mobile Version gibt, sondern umgekehrt. So schaut Google, ob es zu der mobil optimierten Version auch eine Desktop-Version gibt. Der Erfolg Ihrer mobilen Website ist abhängig von der User Experience (deutsch: Benutzererfahrung). Verhindern Sie, dass der Nutzer auf dem kleinen Display des Smartphones umständlich scrollen und zoomen muss. Optimieren Sie Ihre Website für Mobilgeräte, sodass sie auf jedem Gerät eine gute Funktionalität aufweist.

Google bietet Website-Betreibern die Möglichkeit zu überprüfen, ob die eigene Website mobil optimiert ist. Hierfür müssen Sie auf der Seite https://search.google.com/test/mobile-friendly?hl=de lediglich die URL Ihrer Homepage in die Suchleiste eingeben. Wie in der Abbildung zu sehen ist, erscheint zum Testergebnis „Die Seite ist für Mobilgeräte optimiert“, zusätzlich ein Screenshot von dem Display eines mobilen Endgeräts. Hier zeigt Google, wie Ihre Website auf mobilen Endgeräten dargestellt wird.

Testergebnis heise-homepages.de

Quelle: Google

Warum muss ich meine Website mobil optimieren?

Die Voraussetzungen für einen Nutzer, der von einem mobilen Endgerät auf Ihre Website zugreift, unterscheiden sich wesentlich von denen eines Desktop-Nutzers. So müssen Sie sich als Betreiber Ihrer Website im Klaren sein, dass die Internetverbindung unterwegs langsamer sein kann. Zudem ist das Display des Mobilgeräts kleiner als der Bildschirm eines Desktop-PCs. Außerdem muss der User des Smartphones per Touchscreen navigieren.

Verwenden Sie Responsive Webdesign

Responsive Webdesign gewährleistet ein einheitliches Anzeigen von Inhalten auf einer Homepage. So wird ermöglicht, dass das Layout Ihrer Homepage auf dem PC, Tablet und Smartphone eine gleichbleibende Benutzerfreundlichkeit bietet. Mithilfe des Responsive Webdesigns passt sich Ihre Website automatisch auf die Bildschirmgröße des genutzten Endgeräts an. Das heißt: Der strukturelle Aufbau Ihrer Website und die Inhalts- und Navigationselemente passen sich der Bildschirmauflösung des mobilen Endgeräts an.

Vier Kriterien für eine mobilfreundliche Website

Sobald Ihre Website für die Nutzung von Smartphones optimiert ist, wird dies vom Google-Bot erkannt und positiv gewichtet. Durch die Prüfung Ihrer Website auf die Mobilfreundlichkeit kann sichergestellt werden, dass eine mobile Suche den Bedürfnissen des Suchenden entspricht.
Im Jahr 2015 hat Google folgende Kriterien im Rahmen des Mobile-Friendly Updates aufgestellt:

  • Die Texte Ihrer Website sollten ohne Zoomen lesbar sein.

  • Der Abstand zwischen den gesetzten Links sollte so groß sein, dass der Besucher ohne Probleme auf den gewünschten Link tippen kann.

  • Verwenden Sie auf Ihrer Homepage keine Software, die nicht für Mobilgeräte optimiert ist. Vermeiden Sie Flash-Inhalte.

  • Die Inhalte passen sich dem verwendeten Medium bzw. der Bildschirmbreite an, sodass ein  horizontales Scrollen oder Zoomen nicht notwendig ist.

Fazit

Muss ich meine Website mobil optimieren? In der heutigen Zeit müssen Sie Ihre Website definitiv mobil optimieren. Dies liegt vor allem daran, dass Google in erster Linie die mobile Version einer Website analysiert, bewertet und anschließend beim Ranking berücksichtigt. Das heißt, dass die Platzierung in den Suchergebnisseiten, unabhängig davon, ob es sich um eine mobile oder um eine Desktop-Suchanfrage handelt, anhand der mobilen Seite generiert wird. Sobald keine mobile Version der Website existiert, wird die Desktop-Seite Ihrer Website weiterhin mit Smartphone-Kriterien bewertet. Somit sind in der mobilen Suche Ranking-Einbußen möglich, sodass Sie dadurch eventuell schlechter in den Suchergebnisseiten gefunden werden.

Jetzt beraten lassen!

Sie möchten mit Ihrer neuen Homepage durchstarten?
Kontaktieren Sie uns unter 0511 / 80 90 96 855

Jetzt beraten lassen!